Gesundheitsbranche: Ärzte sind große Kaffee-Fans

13.März.2018 CoffeeFACTS

Das Kaffeetrinken gesund ist, scheint mehr als eine Vermutung zu sein. Denn besonders Ärzte sind offenbar große Fans des koffeinhaltigen Getränks – und sie müssen ja wissen, was gut ist. Um einmal genauer herauszufinden, wie viel Kaffee Mediziner im Schnitt zu sich nehmen, wurde in der Kantine eines Krankenhauses in der Schweiz nun einmal genauer hingesehen. Dabei kam zunächst einmal heraus, dass 84 Prozent aller in dem Hospital beschäftigten Ärzte in den letzten zwölf Monaten Kaffee in der Kantine gekauft hatten – also knapp neun von zehn Ärzten!

Bild: Clker-Free-Vector-Images, pixabay

Besonders interessant war nun, aus welchen Fachrichtungen die Mediziner kamen, die die knapp 71.000 Tassen leer getrunken hatten, die aus den dortigen Kaffeevollautomaten kamen. Das Ergebnis: Die Orthopäden lagen vor den Radiologen, die wiederum mehr tranken als ihre Kollegen aus der Chirurgie. In Zahlen: 189, 177 und 167 Tassen pro Person – in nur einem Jahr! Mit gerade einmal 39 Tassen lagen die Anästhesisten am unteren Ende der Skala.

Was noch auffiel: Ärzte trinken mehr Kaffee als Ärztinnen. Gerade beim Espresso liegt der Wert fast doppelt so hoch. Beim Café Crème sieht es allerdings genau anders herum aus – hier dominieren die Konsumentinnen deutlich. Was die Unterschiede beim Alter betrifft, wird es etwas komplizierter. Zwar haben ältere Mediziner einen höheren Konsum als jüngere. Allerdings könne das auch an der Zählweise liegen, geben die Studienmacher zu bedenken. Denn altgediente Ärzte geben ihren jüngeren Kollegen häufiger einmal einen Kaffee aus – sodass nicht jeder von ihnen gekaufte Kaffee auch ein von ihnen getrunkener ist.

Linke Bildhälfte: rawpixel. pixabay

 

Kaffee trinken – länger leben

Doch stimmt das Ganze wirklich? Oder trinken Mediziner einfach viel Kaffee, weil sie einen stressigen Beruf haben? Sollte man sich auch Zuhause öfter einmal auf den Weg zur Kaffeemaschine machen oder den hochpreisigen Kaffeevollautomaten mit besten Bohnen füllen? 

Wie zu allem gibt es hierzu Untersuchungen. Und immer fängt deren Einleitung mit „Amerikanische Wissenschaftler haben herausgefunden...“ an. Was dann im Text steht, ist häufig kurios, oft vorhersehbar, noch öfter aber einfach banal.

Vor nicht allzu langer Zeit aber haben sich einige schlaue Köpfe wirklich einmal einer wichtigen Frage gewidmet und sind zu Ergebnissen gekommen, über die sich (regelmäßige) Kaffeetrinker freuen dürften. Denn: Sowohl Wissenschaftler der „Keck School of Medicine“ in Los Angeles als auch ihre europäischen Kollegen der „Internationalen Agentur für Krebsforschung“ aus dem französischen Lyon fanden heraus, dass Freunde des „schwarzen Goldes“ länger leben. Wie kommt das zustande? 

Laut „aerzteblatt.de“, das sich intensiv mit der Studie beschäftigt hat, ist „der Aufguss aus den gerösteten und gemahlenen Kaffeebohnen reich an Polyphenolen, Diterpenen und Antioxidantien.“ Denen wiederum attestieren die Experten der Fachzeitschrift und die Forscher aus den USA vielfältige positive Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit. Der regelmäßige Konsum wirkt sich demnach unter anderem positiv auf das Risiko aus, an Typ-2-Diabetes oder an Parkinson zu erkranken. Auch vermindere sich Leber- und Darmkrebsrisiko. Neben physischen nehmen aber scheinbar auch psychische Probleme ab: Depressionen kommen bei Kaffee-Fans seltener vor.

In der aktuellen Untersuchung der Internationalen Agentur für Krebsforschung aus Lyon wurden die Daten der „European Prospective Investigation into Cancer and Nutrition“-Studie ausgewertet. Darin wurden 521.330 Erwachsene EU-Bürger zu verschiedensten Themen befragt: unter anderem auch ihren Kaffeekonsum. Nach knapp 17 Jahren wurde dann geprüft, wer von den Befragten noch lebt. Und siehe da: Von denjenigen, die den höchsten Kaffeekonsum hatten, lebten noch deutlich mehr, als von den Abstinenzlern. Ganze 12 Prozent niedriger ist demnach das Sterberisiko der männlichen Kaffeejunkies. Bei den Frauen sank es zumindest um sieben Prozent. Also: Auf zum Kaffeevollautomaten – der Gesundheit zuliebe!

Kommentare

    Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.

Kommentar hinterlassen

Sie haben Fragen?

coffee-at-work all-inclusive
coffee at work GmbH & Co. KG in

Köln

    +49 (0) 221 788 708 14
    social@coffeeatwork.de

Kontaktieren Sie uns!