Anwenderbericht GW Verlag - Die kennen sich aus!

2.Januar.2017 CoffeeFACTS, Unsere Kunden

Dieser Text ist in der Printausgabe des Wirtschaftsmagazins FACTS (1/2016) erschienen und wurde uns freundlicherweise bereitgestellt. Vielen Dank dafür!

---------------------------------------------

Der Essener GW Verlag kennt sich im Bereich der Gastronomie bestens aus. Dass man sich daher bei der Versorgung mit Kaffeespezialitäten für Mitarbeiter und Kunden auf die Dienstleistungen von „coffee at work“ (caw) verlässt, spricht Bände. Warum genau sich das Verlagshaus für das caw-Prinzip entschieden hat, sollte der FACTS-Anwendertest klären.

Der GW Verlag mit mehr als 29 Jahren Verlagshistorie gehört zu den führenden Medienunternehmen für das Gastgewerbe in Deutschland.

„Unser Fachverlag bietet ausgezeichnete Informationsquellen für Spezialisten in den Bereichen Gastronomie, Hotellerie sowie Technik & Planung für Großküchen- und Gastronomie-Ausstattung“, erklärt Prokurist Shervin Pourghaffari. „Mit einem sorgfältig abgestimmten Verlagsportfolio aus den drei Zeitschriftentiteln Gastrotel, Superior Hotel, Trendkompass sowie Online-Portalen überzeugen wir monatlich Hunderttausende Profis und Entscheider aus dem Gastgewerbe.“

Die hohe Akzeptanz bei seinen Lesern und die Erfolge der Werbekunden bestätigen die strategische Ausrichtung in einem hart umkämpften Markt und bestärken den Verlag darin, regelmäßig innovative Lösungen zu entwickeln.

Seit fast acht Jahren schon ist der GW Verlag, der sich mit zwei weiteren Verlagen eine Etage im Essener Büropark Bredeney teilt, unser Kunde. Warum er sich für unseren Kaffeeservice entschieden hat, weiß Pourghaffari noch genau. Der caw-Slogan „Der beste Vertrag ist kein Vertrag“ hat den Prokuristen hellhörig gemacht.

Kaffeevollautomaten im Betrieb - Besser als Mieten!

In der Tat: Einfach, ehrlich und fair – das sind die drei wesentlichen Bausteine unseres Konzepts, das Unternehmen die Möglichkeit bietet, ihre Kunden und/oder Mitarbeiter mit verschiedenen Kaffeespezialitäten zu verwöhnen. Dieser Rundum-Komplettservice, der ohne vertragliche Bindung und ohne Kauf, Miete oder Leasing auskommt überzeugte den Verlagsleiter. Das Konzept basiert auf einem monatlichen Festpreis, der sich nach den individuellen Wünschen und Bedürfnissen des Kunden richtet, sodass die Kosten stets übersichtlich und transparent bleiben.

„Fairer geht es nicht“, meint auch Pourghaffari. Der monatliche Festpreis beinhaltet zum einen die Lieferung und Aufstellung des Systems, die individuelle Produkt- und Ausstattungsauswahl für das Kaffeesystem, die Lieferung der Befüllprodukte, also Kaffeebohnen und Milch- oder Kakaopulver, sowie zum anderen als Garantieleistung einen regelmäßigen Wartungsservice und eventuell anfallende Reparaturen, die von unseren Technikern vor Ort durchgeführt werden. Das alles ohne Zusatzkosten. Genau diese Plaunungssicherheit war das ausschlaggebende Argument.

Der monatliche Tarif ist je nach Bedarf auf 500, 1.000 oder 1.500 Portionen ausgerichtet und jederzeit anpassbar. Werden etwa in einem Monat einmal mehr Tassen getrunken als vereinbart, erfolgt die Mehrberechnung variabel und erst dann, wenn diese eine weitere Monatsrechnung übersteigt, oder eben am Ende des Jahres.

„Ganz besonders beeindruckt waren wir, wenn es mal Probleme mit dem Kaffeeautomaten gab“, berichtet Pourghaffari. „Ein Anruf genügte und der Techniker war innerhalb weniger Stunden da.“ Oft musste der GW Verlag allerdings nicht nach dem Techniker rufen, denn der Kaffeevollautomat hat in sieben Jahren nie länger als fünf Stunden an einem Stück seine Dienste versagt. Ein Grund dafür ist, dass alle 1.000 Tassen ein Mitarbeiter von coffee at work vorbeischaut und prüft, ob alles in Ordnung ist, die Zählerstände abliest und zudem eine Wartung durchführt.

Toller Kaffeegenuss

Aber was bringt ein Kaffeeautomat mit günstigen und fairen Rahmenbedingungen, wenn der Kaffee nicht schmeckt. Auch hier zeigen sich Mitarbeiter des GW Verlags mehr als zufrieden. „Egal ob es sich um Espresso macchiato, Espresso, Latte macchiato, Café au Lait, Cappuccino, Schoko crème oder um einen ,klassischen‘ Kaffee handelt – die Getränke schmecken nicht nur unseren Mitarbeitern, sondern werden auch von unseren Kunden immer wieder lobend erwähnt“, sagt Pourghaffari.

Über das Magazin FACTS: Testkompetenz seit 25 Jahren

Die FACTS-Redaktion ist keine „normale“ Redaktion. Die Kombination aus Test- und Wirtschaftsmagazin setzt eine besondere Arbeitsweise voraus: Das Redaktionsteam versteht die Branche, weiß um die Probleme von Kunden und kennt die Bedürfnisse ihrer Leser. Die Redaktion besteht aus einem branchenerfahrenen Team, das seine Kernkompetenzen auf dem Gebiet der Bürokommunikation und Büroorganisation punktgenau an den Leser bringt. IT-Entscheider, Geschäftsführer gehobener mittelständischer Unternehmen, Einkäufer von Global Playern und Branchenentscheider setzen bei ihrer Investitionsentscheidung auf FACTS. Unseren Partnern bieten wir somit eine hoch qualifizierte und entscheidungskompetente Zielgruppe.

Hier finden Sie eine Übersicht über ihre Publikationen.

 

Kommentare

    Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.

Kommentar hinterlassen

Sie haben Fragen?

coffee-at-work all-inclusive
coffee at work GmbH & Co. KG in

Köln

    +49 (0) 221 788 708 14
    social@coffeeatwork.de

Kontaktieren Sie uns!