Mönchengladbach: vertragsfreie Kaffeevollautomaten

Die Stadt, die nicht nur den Bökelberg und die „Fohlenelf“ hervorgebracht hat, sondern auch noch die einzige in ganz Deutschland ist, die gleich zwei „Hauptbahnhöfe“ hat: Mönchengladbach. Rund 25 Kilometer westlich von Düsseldorf gelegen, bildet die Stadt mit ihren knapp 260.000 Einwohnern ein Oberzentrum in NRW. Auch als das „rheinische Manchester" bezeichnet, stand Mönchengladbach lange Zeit als Synonym für die Textilproduktion und den Handel mit Stoffen aller Art. Heute wird hier zwar weniger produziert und gehandelt, dafür aber ist die Hochschule Niederrhein eine der wichtigsten europäischen Adressen im Bereich der Textil- und Bekleidungstechnik. Die Vitusstadt lebt heute allerdings längst nicht mehr alleine von Tuchen und Stoffen – die Wirtschaft in „MG“ hat sich mittlerweile deutlich breiter aufgestellt. Doch egal, wo und was gearbeitet wird und warum man Geschäftspartner und Kunden empfängt. Eines gehört fast immerdazu: eine gute Tasse Kaffee. Die gibt es mittlerweile in den verschiedensten Formen. Als Latte Macchiato, Espresso oder auch als Cappuccino.

Niederrhein und Fohlen-Elf

Der kommt heute immer häufiger aus dem Kaffeevollautomaten im Büro, der Kaffeeküche oder am Kundenempfang. Denn, um die Kaffeespezialitäten in Gastro-Qualität servieren zu können, kommt man an Profi-Maschinen nicht vorbei. Auf dem Markt gibt es dabei die verschiedensten Bezahl- und Abrechnungsmodelle. Aber nur ein bundesweit tätiger Kaffee-Dienstleister verzichtet auf Verträge und Kleingedrucktes. Das Unternehmen „coffee at work“ aus dem nordrheinwestfälischen Witten kommt dabei mit seiner offenen, fairen und transparenten Art überall gut an. „Für uns stehen guter Geschmack und Service im Mittelpunkt“, erläutert Firmengründer und Geschäftsführer Martin Sesjak sein Erfolgsgeheimnis.

Cappuccino, Kakao und Co.

Dafür, dass die von coffee at work gelieferten Maschinen stets einwandfreien Kaffee auf Knopfdruck liefern, sorgen bestens geschulte Servicetechniker. Die warten, säubern und reparieren die Kaffeevollautomaten im Büro. Bohnen, Toppings und Kakao kommen regelmäßig mit der Post. Und falls der Vorrat einmal zur Neige zu gehen droht, genügt eine kurze Nachricht – online oder telefonisch – und schon wird umgehend und kostenfrei geliefert. Dass der Kaffee den Unternehmen in Mönchengladbach schmeckt, hat sich auch schon in den Nachbargemeinden herumgesprochen. Und so fahren die coffee at work-Fahrzeuge heute auch durch Schwalmtal, Viersen und Willich, Korschenbroich und Jüchen sowie Erkelenz und Wegberg. 

coffee at work Mönchengladbach

coffee-at-work Kaffeevollautomaten Betriebe Kosten
1622.Coiffee.114735

All-Inclusive Service

Wir sind da, wenn wir gebraucht werden – und das bundesweit und kostenlos! Hier erfahren Sie mehr.

MEHR ERFAHREN
coffee at work Kaffeevollautomat Betrieb  36  520x348

Einfach, ehrlich, fair

Keine versteckten Klauseln – Kaffeevollautomaten im Betrieb. Unser Service sichert Ihnen mit jeder Tasse höchsten Genuss durch frischgemahlene Kaffeebohnen, ohne Vertragsbindung.

MEHR ERFAHREN
Kaffeeautomaten ohne Vertrag 520x348

Ohne Vertragsbindung

Bei coffee at work gibt es keine Vertragslaufzeiten. Wie das geht, erfahren Sie hier.

MEHR ERFAHREN