Vertragsfreier Kaffee für Karlsruher Unternehmen

Haupt- und Residenzstadt des Landes Baden, heute zweitgrößte Stadt des Landes Baden-Württemberg sowie Sitz des Bundesgerichtshofs und des Bundesverfassungsgerichtes –die „Fächerstadt“ Karlsruhe hat viele Fassetten. Dazu zählen Kunst, Kultur und nicht zuletzt die neun Hochschulen auf dem Stadtgebiet mit ihren über 40.000 Studierenden. Nicht zuletzt Dank der Lage sowie der zahlreichen grünen Flecken – zu denen auch der Schlossgarten gehört – ist Karlsruhe gerade im Sommer Ziel zahlreicher Besucher. Wie die Einheimischen Badener genießen diese ihren Kaffee in den zahlreichen Cafés der Stadt. Doch auch die Mitarbeiter der vielen mittelständischen und großen Unternehmen, die sich hier angesiedelt haben, mögen Espresso, Cappuccino und Latte Macchiato. Und das auch im Büro, der Kanzlei, der Agentur oder am Kundenempfang. Dass der heiße Genuss immer und ohne Unterbrechung fließt, dafür sorgt coffee at work mit seinem Rundum-sorglos-Paket. 

Kaffeevollautomaten im Büro

Ein besonders erfolgreicher Vertreter ist das bundesweit tätige Unternehmen coffee at work. Hier gibt es nicht nur besten Kaffee in Gastro-Qualität, sondern auch eine Besonderheit, die sonst kein anderes Unternehmen anbietet: Es gibt keine Verträge. Das heißt konkret, dass es kein Kleingedrucktes und keine Vertragslaufzeiten zu beachten gibt. Stattdessen steht der Kaffee in seinen verschiedensten Formen im Mittelpunkt. Dass der Genuss das Wichtigste ist, davon sind nicht nur die Mitarbeiter zahlreicher Karlsruher Unternehmen überzeugt. Und so sieht man die Servicefahrzeuge mit dem markanten Logo nicht nur zwischen Knielingen, Stupferich, Waldstadt und Rüppurr, sondern auch in den umliegenden Städten wie Stutensee, Ettlingen, oder Wörth am See. 

Das Test- und Wirtschaftsmagazin „FACTS“ bestätigt die Arbeitsweise von coffee at work und kürte das Wittener Unternehmen mit der Note „sehr gut“ zum Testsieger unter den OCS-Dienstleistern (Office Coffee Service).

Zwischen Knielingen, Stupferich, Waldstadt und Rüp

Überall in der Region genießt man die Kaffeespezialitäten und den Service, den die Techniker von coffee at work liefern – und das schon seit über zehn Jahren.  „Mit unserem fairen Konzept krempeln wir seit zehn Jahren den deutschen Bürokaffee-Markt kräftig um“, so Martin Sesjak in seinem Interview mit der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung.

Etwas älter, wenngleich nicht so alt, wie viele glauben, ist die Stadt Karlsruhe selbst. Erst im Jahr 1715 als „Planstadt“ entstanden, vereinigte sie unter anderem mehrere umliegende Dörfer sowie die Städte Durlach und Mühlburg. Karlsruhe war damit eine der letzten bedeutenden Stadtgründungen „am Reißbrett“. 

Nicht am Reißbrett, sondern durch eine Fusion im Jahr 1952 entstand der bekannteste und größte Fußballverein der Stadt, der KSC. Gerade in den 1990er Jahren sorgte das Team um den damaligen Erfolgs-Coach Winfried Schäfer für zahlreiche denkwürdige Europapokal-Abende im heimischen Wildpark-Stadion.

coffee at work Karlsruhe

Hier finden Sie Kaffeevollautomaten für Betriebe
100 zufriedene Kunden

Premium-Kaffee für ihren Betrieb

coffee at work setzt bei seinen hochwertigen Kaffeespezialitäten auf Qualität. Ob würzig, mild oder kräftig – verschiedene Mischungen bekannter Markenhersteller stehen zur Auswahl.

MEHR ERFAHREN
Kaffeeautomaten ohne Vertrag 520x348

Ohne Vertragsbindung

Bei coffee at work gibt es keine Vertragslaufzeiten. Wie das geht, erfahren Sie hier.

MEHR ERFAHREN
coffee at work Kaffeevollautomaten Betriebe Kosten1 520x348

Pauschales Abrechnungssystem

Ein Kaffeeservice ohne vertragliche Mindestlaufzeit, ohne Kauf oder Leasing, dafür mit vollem Service und fairen Preisen. Unser pauschales Abrechnungssystem.

MEHR ERFAHREN